Caja: Editierbare Adressleiste aktivieren

Der unter Linux Mint mit Maya-Oberfläche verwendete Dateibrowser Caja kann auch eine editierbare Adressleiste anzeigen, wenn man weiß wie:

Nachteil von Breadcrumbs

Ob man die Breadcrumbs mag oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Mir persönlich gefallen die Buttons in der Adressleiste nicht. Ein Teil des Pfades ist eventuell ausgeblendet, sind viele Unterordner vorhanden ist es aufwendiger erst den richtigen Ordner zu suchen, wenn der Name auch gleich in die Adressleiste hätte eingegeben werden können.

Caja Breadcrumb Navigation

Die „alte“ Breadcrumb-Adressleiste bietet nur Buttons zur Navigation

Konfiguration

Linux-Mint Maya Konfigurationseditor

Im Konfigurationseditor von Linux Mint wird die Caja-Anwendung, wie auf dem Bild gezeigt, editiert.

Die Adressleiste mit Editierfunktion bekommt man in 3 einfachen Schritten:


 

  • Im Start-Menü > Anwendungen > Systemwerkzeuge > Konfigurationseditor wählen
  • Zu / > apps > caja > preferences navigieren
  • always_use_location_entry wählen (Haken in Spalte Wert anklicken)

 
 
Das war’s. Der Konfigurationseditor kann nun geschlossen werden, die Änderung wird in Caja sofort übernommen: Im oberen Bereich befindet sich eine Adressleiste die nun nicht mehr nur die einfachen Buttons (Breadcrumbs) anzeigt, sondern den vollen Pfad als editierbaren Text.

Caja editierbare Adresszeile

Die „neue“ Adressleiste bietet ein editierbares Textfeld, wodurch Ordner schneller erreicht werden können

Hierdurch kann zum Teil einfacher navigiert werden.
Ich persönlich tippe lieder den Pfad zu einem bekannten Ordner ein, als mich grafisch mit Klicks dort hin zu begeben. Vor allem, da die Adressleiste auch Auto-Vervollständigung bietet.

Außerdem geht es so viel schneller, auf (beispielsweise) Samba-Shares zuzugreifen: Ein einfaches smb://HOSTNAME reicht aus. Mit dem grafischen Browser muss man sich erst zu Netzwerk > Windows-Network > Gruppe > HOSTNAME durchklicken. Das kann, besonders im WLAN, schon mal etwas länger dauern, wenn erst alle Hosts durchgescannt werden müssen.

MfG
Damon Dransfeld

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Linux
Bookmarken: Permanent-Link Schreibe einen Kommentar oder hinterlasse einen Trackback: Trackback-URL.
Achtung: Wordpress interpretiert bestimmte Zeichenfolgen als Markup und verändert diese. Nutzt für Programmcode lieber Gist oder PasteBin-Services und verlinkt die Code-Schnipsel.

Post a Comment

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>